Unsere Sponsoren 

2202582 logo

Logo Mostschänke k

AP PARTS

EWH

Baustoff

 

bmw33

BeckerRotschneIMG 20180217 WA0001

Ende September, an einem Sonntag machten sich Hubert,Josef und Wolfi auf den Weg Richtung Italien. Ziel unserer Reise war Friaul, wir wollten mal auf teils unbefestigten Wegen unsere BMW GS Enduros mal so fahren für die sie laut Hersteller gebaut sein sollten. Nach Hermagor wurde bereits der schwarze Untergrund verlassen, und ab jetzt wurde auf Schotterwegen bis zur Straninger Alm (1497 Meter)gefahren. Wir hatten Glück und wir bekamen noch eine Stärkung da die Alm an diesem Tage schliesst,

und für dieses Jahr die Saison gelaufen ist.

Nun ging es über die grüne Grenze nach Italien, Das Wetter war einfach traumhaft,und der Ausblick auf knapp 2000 meter einfach genial.

Rund 10km nördlich von Tolmezzo in Arta Terme wurde Zimmer bezogen. Am Plan von Hubert der die Anfahrt plante, stand noch eine kleine Ausfahrt. Das Ziel war eine Kirche am Kamm der Bergkette. Um uns für den darauffolgenden Tag einzustimmen wo 80 % Schotteranteil geplant war übernahm Ich nun die Führung. Und es ging aus dem kleinen Dörfchen raus gleich mal über zahlreiche Serpentinen ziemlich steil bergauf. Eine Weidezaun geöffnet und das Enduroparadies lag vor uns. Nach rund 15 km kamen wir über gute unbefestigte Wege von der südlichen Seite auf den Monte Zoncolan. Über Asphaltstrassen wegen Einbruch der Dämmerung war das Ziel unsere Unterkunft.

Das Hauptziel war am zweiten Tag der Sauriser See. Es wurden einige Pässe wie der Passo Ilmea erklommen. Am Abend zum drüberstreuen war die Panoramico dell Vette noch dran. An diesen Abend kam Alex nach um mit uns noch die restlichen zwei Tage zu verbringen. Tag drei war rund um Tolmezzo bis nach Venzone geplant um bei Stefano (die Hardenduro-Fraktion weiss wovon ich erzähle) unsere Mittagsrast zu machen.

Ziel war nun Bovec über die Sella Nivea. Vier Tage extremer Fahrspass waren im Fluge vorbei. Trotz einiger Sektionen die an der Grenze waren, wurde von allen vier Top gemeistert. Es macht Spass die GS am rechten Schalter am Lenker in den Fahrmodus Enduro zu stellen, und auf Schotter die Adventure mal den ganzen Tag zu bewegen.

Euer Wolfi

 

Fotogalerie

 

Video